Fotografie / FAQ

Hochzeiten sind meine Herzensangelegenheit: “ich liebe die Liebe” ist plump gesagt, treffender wäre “ich liebe es, wenn ihr eurer Liebe ein Gesicht gebt”. Denn was mich an der Hochzeitsfotografie so fasziniert ist,
 obwohl es immer ums selbe Thema geht, gleicht keine Hochzeit der anderen. Jedes Paar und jede Hochzeit sind anders – jedesmal aufs Neue ist da dieser positive Stress, die Momente nicht rekonstruieren zu können, der mich zu Höchstform anspornt und meine Leidenschaft weckt.
Womit ihr euch von anderen Brautpaaren abhebt, das ist eure Persönlichkeit.

Ihr habt keine Lust auf einen Hochzeitstanz? Dann macht keinen!
Torte esst ihr für gewöhnlich nur wenn es sein muss? Dann spart euch das Geld einer Hochzeitstorte.
Ihr wollt eher ein Festival als eine Sitzparty oder eine Hochzeit zu zweit in den Bergen? Worauf wartet ihr?

Wieso etwas machen, nur weil irgendwer behauptet, dass man es eben so macht? Es gibt kein Richtig und kein Falsch. Es ist euer Tag, ihr feiert eure Liebe. Es geht einzig allein um euch. Ihr entscheidet über die Prioritäten, den Stil und die Ausführung und es ist völlig in Ordnung es auch einfach mal “anders” zu machen.

Ich fotografiere im Reportagestil um echte, ungestellte Momente festzuhalten.
Mit meinen Bildern möchte ich Geschichten erzählen und Erinnerungen schaffen an Augenblicke, die so schnell geschehen, wie sie auch wieder vorbei ziehen. Die Schönheit des Moments liegt nicht darin eine Szene so perfekt wie möglich zu drapieren sondern die wahren Emotionen einzufangen. “Spagheeettiiiii“ oder “Cheeeeese“ werdet ihr von mir nicht hören, ich sehe mich nicht als Animateur* – ich fotografiere euch am liebsten so, wie ihr seid und so wie ihr euch fühlt. Natürlichkeit und die “ungeschönte Wahrheit“ sind mir lieber als fakes Grinsen nach Drehbuch.
 Mein Ziel ist es, dass sich der Tag auch Jahre später noch „nachfühlen“ lässt und genau das widerspiegelt, was ihr seid.

Eine gute Hochzeitsreportage ist für mich wie das Erzählen einer Geschichte. Der Geschichte eurer Liebe. Daher begleite in der Hauptsaison Hochzeiten ab 7 Stunden, im Idealfall ab dem Getting Ready bis nach dem Eröffnungstanz oder Tortenanschnitt. Meine Preise starten bei € 1800.–

* Natürlich bekommt ihr beim Paarshooting von mir Anweisungen. Aber in erster Linie sind das Dinge, die euch zur Interaktion miteinander anregen sollen. Natürlich schalte ich mich auch ein, wenn ein Arm an einer anderen Stelle optisch besser positioniert wäre. Allerdings gebe ich keine konkreten Posen vor, da ich möchte, dass sich für euch alles so natürlich wie möglich anfühlt und nicht so, als müsstet ihr euch für die richtige Foto-Pose verrenken. Meist schafft man diese natürlichen Fotos aus Bewegungen heraus. Ich bin hier auf jeden Fall auch dazu da, euch Hilfestellung zu geben, nur die klassischen „Baum-Umarm-Fotos“ gehören eben nicht in mein Portfolio.

Wo bist du überall buchbar?

Mein Kerngebiet ist der Großraum Freiburg/Basel. Buchbar bin ich aber deutschlandweit und in der deutschsprachigen Schweiz. Wenn es in meinen Terminkalender passt, begleite ich auch gerne eure Destination Wedding im Ausland.

Wann sollten wir dich buchen?

Am besten so früh wie möglich, damit ihr sicher geht, dass euer Wunschtermin noch frei ist. Sobald ihr die Location ausgesucht habt, solltet ihr euch um euren Fotografen und den DJ kümmern. Die Wochenende in der Hauptsaison sind begrenzt und die Hochzeitsdienstleister nicht selten bereits 1-1,5 Jahre im Voraus ausgebucht.

Wie bekommen wir die Bilder?

Je nach dem, was für ein Paket ihr gebucht habt bekommt ihr die Fotos entweder als Download in eurer Online-Galerie oder auf einem USB-Stick verpackt in einer Box.

Können wir auch Abzüge und Fotobücher bestellen?

Natürlich, fragt mich einfach an. Meine „Fotobücher“ sind keine Bücher wie ihr sie z.B. bei einer Drogeriekette bestellen könnt, sondern hochwertig gefertigte Alben mit viel Individualisierungsmöglichkeiten. Leder, Leinen, Holz oder bedruckter Einband, mit oder ohne Box, nichts ist unmöglich.

Wie viele Bilder bekommen wir?

Schätzungsweise erhaltet ihr ca. 50 Bilder pro gebuchte Stunde. Meistens jedoch eher mehr 🙂

Wie viele Stunden begleitest du uns während der Hochzeit?

Unter der Woche und in der Nebensaison bin ich bereits ab 4 Stunden buchbar. Während der Hauptsaison starte ich ab 7 Stunden.

Was ist ein "Getting Ready" und wieso sollte man es fotografieren?

Das “Getting Ready” ist das klassische Richten von Braut und Bräutigam vor der Hochzeit. Meistens verbringt ihr diese Zeit mit euren liebsten Menschen, Eltern, Trauzeugen,… seid voller Vorfreude und meistens auch etwas nervös. 🙂

Es sind eure letzten Momente als Junggeselle/Jungesellin. Dabei liegt ein Knistern in der Luft und man spürt die Anspannung, welche unbedingt fotografiert werden sollte um sie unvergesslich zu machen. Hier entstehen ganz oft sehr emotionale Aufnahmen und nebenbei können Details wie z.B. eure Papeterie oder Ringe fotografiert werden.

Für mich ist es der Vorspann eurer Hochzeitsreportage. Quasi die Einleitung eurer Geschichte 🙂

Noch Fragen? Schreib mir gerne.

Follow me on Instagram
@theycallmeanka_

Einfach mal "Hallo" sagen?

SCHREIB MIR